Feuerwehr

Stadtpokal        Kreisentscheid          JHV           Partnerwehr Högel

 Feuerwehr Hesperinghausen 

Ansprechpartner:   Björn Stuhldreier, Am Sportplatz 12
                                        Marco Schäfer, Marsberger Straße 32

Beitritt

Helmighausen und Hesperinghausen

im Landkreis ganz vorne

v. l.: Diethelm Ständecke, Sabrina Ständecke, Daniel Kern, Jörn Ständecke, Luisa Möhring, Sebastian Bunse, Michel Süß, Oliver Köcher, Niklas Bunse, Lukas Bunse, René Stuhldreier, Christoph Hillebrand; kniend v. l.: Ulrich Volke, Daniela Tepel, Kira Süß, Ann Christin Kern, Michael Schröder, Florian Groß, Michael Thomas, Björn Stuhldreier

Bei den Kreismeisterschaften der Feuerwehren am 19.05.2019 in Korbach konnte sich die Mannschaft aus Helmighausen unter 50 teilnehmenden Feuerwehrmannschaften durchsetzen und wurde Kreismeister. Unserem Team holte sich den 2. Platz. Damit gehts für beide Mannschaften am 15.06.2019 zum Bezirksentscheid.

 

JHV der Feuerwehr Hesperinghausen

Bericht und Foto: Markus Römer       

Neues Fahrzeug kommt in 2019

Hesperinghausen. Auf ein ereignisreiches Jahr konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zurückblicken, wenngleich es nur zu zwei Alarmierungen kam. Ebenso wird der Blick breites ins nächste Jahr gerichtet, denn in 2019 wird das bisherige Fahrzeug durch ein neues Modell vom Typ TSF-W ersetzt.

Zum Ende des letzten Jahres wurde das neue Fahrzeug durch das Land Hessen bewilligt, sodass bereits mit der Leistungsbeschreibung für den Aufbau und die Ausrüstung begonnen wurde. Im vergangenen Jahr wurde für das bestehende Fahrzeug bereits ein Hochleistungslüfter von der Stadt angeschafft, welcher dann auch im neuen Fahrzeug zur Ausrüstung gehören wird. Da die Wehren Helmighausen, Hesperinghausen und Neudorf seit 2016 gemeinsam als Löschzug „Rotes Land“ fungieren, wird die Neubeschaffung der Ausrüstungsgegenstände speziell hierauf abgestimmt.

Bei den Einsätzen des vergangen Jahres handelte es sich um einen Gefahrguteinsatz von geborstenen Akkus infolge eines Blitzeinschlags in eine Photovoltaik-Anlage, sowie das Abstreuen einer Ölspur.  Darüber hinaus leistete die Wehr einige Mal Brandsicherheitsdienst bei örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen.

Im gesamten Jahresverlauf wurden regelmäßig theoretische und praktische Übungsabende durchgeführt. Außerdem wurde eine gemeinsame Alarmübung des „Löschzugs Rotes Land“ an der Biogasanlage in Helmighausen veranstaltet. Weiterhin nahmen wieder einige Kameraden an Lehrgängen auf Kreisebene teil und konnten darüber hinaus in einer mobilen Brandsimulationsanlage unter realistischen Einsatzbedingungen für den Ernstfall üben.

Bei der Feuerwehrleistungsübung auf Kreisebene in Korbach konnte man mit 94,6% und Platz 17 Gold-Status erreichen. Gleiches gelang bei den Stadtwettkämpfen wo man mit 2 Mannschaften an den Start ging und die Plätze 2 (98,3%) und 4 (95,4%) erreichte.

Anfang Juni wurde ein Vereinsausflug ins Sauerland unternommen. Nach einer Wanderung mit Frühstück an der Paulinenquelle fuhr man mit der Bahn nach Bestwig. Dort wartete schon der offroadtaugliche Bergebus mit dem nach einer Besichtigung der Schiefergrube in Nuttlar die dortige Umgebung sowie ein Diabas-Steinbruch erkundet wurden. Nach einer Grillpause ließ man den Tag schließlich an der Hiebammen-Hütte in Brilon ausklingen.

Auch die Jugendfeuerwehr war wieder einmal sehr aktiv. So nahm man mit 16 Personen am Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Stormbruch teil. Hier konnten folgende Jugendliche die Jugendspange erreichen: Noah Bunse in Bronze, Elia Brücher, Mara Cremers, Pauline Mänz und Luisa Schäfers in Silber sowie Tia Stöcker, Tabea Zech Lara Schäfers und Kevin Brücher in Gold. Bei den Wettkämpfen erreichte man einen hervorragenden 14. Platz von 50 Mannschaften. Bei den Stadtwettkämpfen darüber hinaus ein sehr guter 2. Rang erreicht werden.

Im Jahresverlauf unterstütze man noch die Aktion Saubere Landschaft und nahm mit Fackelträgern am St. Martins Umzug teil. Ende Oktober wurde ein Schnuppertag für interessierte Kinder und Jugendliche durchgeführt, worauf 2 neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Da im vergangenen Jahr auch wieder 2 Mitglieder in die Einsatzabteilung übergegangen sind, zählt die Jugendfeuerwehr aktuell 14 Mitglieder.

Im Rahmen der Versammlung wurden folgende Kameradinnen und Kameraden befördert und geehrt:

Beförderungen
Tim Vogel und Michael Thomas zum Oberfeuerwehrmann
Pascal Vogel zum Hauptfeuerwehrmann

Ehrungen
Ehrenurkunde mit Bronzener Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft im Kurhessisch-Waldeckischen  Feuerwehrverband:
Björn Stuhldreier, Oliver Patzer, Mirko Brügger

Hessisches Feuerwehrleistungsabzeichen:
Eisen – Jana Maurer
Gold – Pascal Vogel, Mathias Vogel, Michael Thomas und Markus Römer

Auf dem Bild von links nach rechts:

Stellv. Stadtbrandinspektor Jörn Ständecke, Wehrführer Björn Stuhldreier, 1. Vorsitzender Karl-Friedrich Vogel, 2. Vorsitzender Siegfried Patzer, Jana Maurer, Markus Römer, Tim Vogel, Oliver Patzer, Michael Thomas, Mirko Brügger, Mathias Vogel, Pascal Vogel und stellv. Stadtbrandinspektor Florian Kistner.