Ortsbeirat

Chronik        Ortsbeirat aktiv        Grenzbegang        Aktion „Saubere Landschaft“

Schützen pflastern Parkplatz

Der stark beschädigte Asphalt und die zahlreichen Löcher auf dem Parkplatz vor der Zuwegung zum Dorfgemeinschaftshaus und der Schützenhalle in Hesperinghausen machten eine Erneuerung dringend erforderlich. Auch eine Ableitung des Niederschlagswassers war nicht mehr gegeben.

Mit den Vorarbeiten war die Firma Dinger von der Stadt Diemelstadt beauftragt worden, die den alten Asphalt entfernte, eine neue Entwässerungsrinne setzte und die erforderlichen Anasphaltierungsarbeiten durchführte. Gleichzeitig wurde der Unterbau reguliert und für die anschließenden Pflasterarbeiten vorbereitet.

Das Pflastern übernahm dann der Schützenverein in Eigenleistung. Schützenoberst Thorsten Iske und Ortsvorsteher Hermann Groß bedankten sich anschließend bei den fleißigen Helfern.

 

Langjähriges Engagement für Hesperinghausen gewürdigt

Ortsvorsteher Hermann Groß, stellvertretender Ortsvorsteher Karl-Friedrich Vogel, Sabine Vogel, Bürgermeister Elmar Schröder, Magistratsmitglied Siegfried Patzer und Oberst Thorsten Iske (von links)

Zu Beginn des Schützenfestes in Hesperinghausen ist dem Ortsbeirat eine echte Überraschung gelungen. Magistratsmitglied Siegfried Patzer und Teile des Ortsbeirates hatten dem Ministerpräsidenten Volker Bouffier mitgeteilt, welche enormen Verdienste Ortsvorsteher Hermann Groß und sein Stellvertreter Karl-Friedrich Vogel über Jahrzehnte für ihren Heimatort Hesperinghausen erbracht haben. Der Ministerpräsident reagierte prompt und so konnte Diemelstadts Bürgermeister Elmar Schröder zu Beginn des Hochfestes im feierlichen Rahmen den Landesehrenbrief an die beiden Aktivposten des Ortes vergeben.

Hermann Groß ist seit 1993 Mitglied des Ortsbeirates und von 1997 bis heute Ortsvorsteher. Seit 1987 arbeitet er im Vorstand des Schützenvereins und singt seit 1992 im Gesangverein mit. Ein besonderes Augenmerk legt der Ortsvorsteher auf alle im Dorf durchgeführten öffentlichen Baumaßnahmen.

Sein Freund Karl Friedrich-Vogel wurde 1989 Ortsbeiratsmitglied und nimmt seit 2015 die Position des stellvertretenden Ortsvorstehers wahr. Auch er ist seit 1985 Vorstandsmitglied im Schützenverein und seit 1990 Vorstandsmitglied in der Jagdgenossenschaft , deren Vorsitzender er 2017 wurde. Dazu war Karl-Friedrich Vogel von 1990 bis 2015 stellvertretender Ortslandwirt. Seine Leidenschaft ist allerdings die Feuerwehr, der er seit 35 Jahren als Feuerwehrmann, Wehrführer und Vorsitzender aktiv dient. „Sowohl Hermann Groß, als auch Karl-Friedrich Vogel gebührt ebenso wie all ihren Mitstreitern in

Hesperinghausen ein besonderer Dank und großer Respekt für die ehrenamtlichen Leistungen bei den  Baumaßnahmen rund um den multifunktionalen Gebäudekomplex der Schützenhalle, das Dorfgemeinschaftshaus, das Feuerwehrgerätehaus und das Sportlerheim. In Hesperinghausen wurde über Jahrzehnte ehrenamtliche Leistung erbracht, die über das normale Maß deutlich hinausgeht. Hier hat der

Ministerpräsident mit den beiden Landesehrenbriefen eindeutig das richtige Zeichen gesetzt“, so Bürgermeister Elmar Schröder in seiner Laudatio.

 

Erste Mitfahrbank in der Diemelstadt

Am Ortsausgang von Hesperinghausen Richtung Marsberg hat der Ortsbeirat (Bild) unter Mithilfe des städtischen Bauhofs Diemelstadt eine Mitfahrerbank aufgestellt. Die Bank bietet die Möglichkeit unkompliziert nach Marsberg zu „trampen“ und auch bei längerer Wartezeit bequem zu verweilen. Der Ortsbeirat würde sich freuen, wenn die durch die Mitfahrbank jetzt gut erkennbaren „Tramper“ von den nach Marsberg fahrenden Autos mitgenommen würden.

Foto und Text: Julia Groß                      

 

 

Aktion „Saubere Landschaft“

               Foto: Michael Thomas                          

Ortsbeirat und Jugendfeuerwehr haben am 01. April 2017 wieder in der Gemarkung aufgeräumt.

 

Ortsbeirat Hesperinghausen

v. l.: Carsten Volke, Karl-Friedrich Vogel, Katharina Stuhldreier, Reimund Luckey, OV Hermann Groß